"Buntes Benefiz-Konzert" am Fr. 28.09.2018, 19 Uhr (Peter and Friends)

Am FREITAG, den 28.09.2018, 19 Uhr gibt es das "Bunte Konzert" in Rauental, St. Elisabeth-Kirche (X-Ground)

von "Peter and Friends". Eintritt frei! Spenden werden an einen guten Zweck weitergegeben.

Alle sind herzlich willkommen!

 

https://www.eventbrite.de/e/peter-and-friends-konzert-fur-ein-weltoffenes-koblenz-tickets-34148835085?utm-medium=discovery&utm-campaign=social&utm-content=attendeeshare&aff=escb&utm-source=cp&utm-term=listing

 

 

https://nebenan.de/hood/rauental-moselweiss/feed/2456476

 

 Als Ergebnis vom Freitag 15.09.2017 konnten wir 100 Euros für das Flüchtlingscafe in der St. Elisabeth Kirche (X-Ground) spenden.

Peter Babnik sagt allen Beteiligten "DANKE!".

Wir haben ca. 2 Stunden Musik aus 5 Jahrhunderten gehört.

Neben einer Sängerin mit Pianistin, dem "Ensemble Coblenz",

dem "Duo Gaudio" und einem Solo-Cello und einer Organistin (dies war der Klassik-Teil vor der Pause), haben noch die DRK-Singers und alle zusammen (die "All stars") zum Abschluss "That what friends are for" musiziert. 

Das nächste Konzert dieser Art ist am Freitag, den 28.09.2018, ebenfalls ab 19 Uhr wieder in der St. Elisabeth Kirche.

Alle sind herzlich willkommen!

 

 

 

Uns ist aufgefallen, dass es noch 5 Wochen bis zum Wahlsonntag am 24.09.2017 ist.

Dies lässt sich gut mit dem "Regeldrama" in 5 Akten vergleichen:

(Frei nach Wikipedia)

  1. Exposition (Einleitung/Protase) (21.08.2017 bis 27.08.2017)
    Die handelnden Personen werden eingeführt (Josef Oster, Detlev Pilger und Peter Babnik), der dramatische Konflikt kündigt sich an (es geht um das Bundestagsdirektmandat FÜR Koblenz und Umgebung).
  2. Komplikation (Steigerung/Epitase) (28.08.2017 bis 3.09.2017)
    Steigende Handlung – mit erregendem Moment (Katastase)
    Die Situation verschärft sich ( es gibt mehr Wahlwerbung und mehr Menschen werden informiert).
  3. Peripetie (Umkehr der Glücksumstände des Helden) (4.09.2017 bis 10.09.2017)
    Die Handlung erreicht ihren Höhepunkt (Klimax) (z. B. beim Jugend-Forum am Zentralplatz Koblenz).
  4. Retardation (Verlangsamung) (11.09.2017 bis 17.09.2017) 
    Fallende Handlung – mit retardierenden (aufschiebenden, hinhaltenden, verlangsamenden) Momenten (z. B. durch das Benefiz-Konzert "Peter and Friends" am Fr. 15.09.2017, 19 Uhr, im X-Ground(St. Elisabeth Kirche), im Rauental/Koblenz zugunsten des Refugees Cafe)
    Die Handlung verlangsamt sich, um in einer Phase der höchsten Spannung auf die bevorstehende Katastrophe hinzuarbeiten.
  5. Katastrophe oder Lysis (18.09.2017 bis 24.09.2017)/Dénouement 
    a) Es kommt zur Katastrophe, die Handelnden (Protagonisten) sind verurteilt/verdammt (z. B. Hamlet → sein Tod, Massensterben) (dies ist für Peter Babnik KEINE Option!)
    b)(wie Babnik) Alle Konflikte werden gelöst (das Dirketmandat geht an Peter Babnik, Josef Oster und Detlev Pilger ziehen über die ZWEITstimme FÜR Koblenz und Umgebung in den deutschen Bundestag ein), die Handelnden sittlich gereinigt/geläutert (denn: die Arbeit beginnt!)(Katharsis) (z. B. Nathan der Weise → alle sind verwandt und glücklich, Massenumarmung)

Eine interessante und zutreffende Beschreibung ist noch:

Personenverteilung:

Dreipersonenregel (Oster, Pilger, Babnik),

Gesetz der Personenkette (immer wieder treffen sich unsere 3 Protagonisten bei Informationsveranstaltungen, z. B. Seniorenrat),

Verbot neuer Personen nach dem 1. Akt (dies ist durch das Wahlgesetz garantiert).

 

Wir wünschen allen Beteiligten ein gutes Gelingen!

Das Drama "3 Trümpfe FÜR Koblenz" ist bekanntlich anders ausgegangen. Immerhin sind 0,3% herausgekommen. Auch etwas mit 3.

Peter Babnik wünscht sowohl MdB Josef Oster als auch MdB Detlev Pilger weise Entscheidungen und ein gutes Gelingen.

Erfahrungen

Peter Babnik war Mitglied der "debating society" an der University of Hull.

Es war für ihn aufschlussreich den englischen Debatierstil lebendig kennenzulernen.

Diese Erfahrungen half ihm auch bei den "Model United Nations"(MUNs) in Marburg, Bonn und London.

 

Als Mitglied des BUND war er aktiv bei den "Koblenzer Montagsspaziergängen" dabei und freut sich die erneuerbaren Energien fördern zu können.

 

Auf youtube findet ihr unter:

www.youtube.com/user/peterbabnik   

musikalische Ergebnisse seiner Auseinandersetzungen mit unserer Welt . Hört mal rein.


Peter Babnik wurde getauft und konfirmiert. 1988 legte er die C-Prüfung für nebenamtliche Kirchenmusiker ab.

Es war in verschiedenen ESGen aktiv, besuchte einige Kirchentage (auch dieses Jahr in Berlin), ist wiederholter Teilnehmer der Begegnungswoche von JCM (Juden, Christen, Muslime) und hat Erfahrungen in der Kirchenmusik als Sänger, Dirigent und Instrumentalist. Am Pfingstmontag 2017 besuchte er das "Christus-Fest" auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

Ihn fasziniert stets die Vielfalt und Buntheit von Ideen und Religionen. Eine menschenzentrierte Position hilft uns heute im 21. Jahrhundert unser aller Leben friedlich und neufreudig zugestalten.

Als konkreter Vorschlag, um die Interessen der Menschen in Koblenz und Umgebung effektiv in Berlin zuvertreten, schlägt Peter Babnik in der 5. und 10. und 15. und 20. Sitzungswoche eine Skatrunde der 3 MdBs aus Koblenz und Umgebung vor, und zwar in der "Berliner Republik" an der Spree.

Josef Oster CDU und Detlev Pilger SPD können sich eine wiederkehrende Skatrunde zum Wohle von Koblenz und Umgebung vorstellen und wären gerne dabei.


Wissenswertes

Nachdem Aemal Sayer und Peter Babnik als "Bunte, colourful List(e)" im Dezember 2016 bei der Wahl der 2 Studierendenmitgliedern vom Campus Koblenz für den Senat 2017 eine Präsidentin als Nachfolgerin für

Herrn Prof. Roman Heiligenthal für die Universität Koblenz-Landau gefordert hatten,

wurde im Frühjahr 2017 Frau Prof. May-Britt Kallenrode als neue Präsidentin vom Senat gewählt.

Dies sehen wir als Erfolg an!

 

Der amtierende Bundestagsdirektkandidat der CDU, Herr Dr. Michael Fuchs, tritt nicht wieder an.

Es liegt also ein personeller Wechsel bei der CDU Koblenz für die Bundestagswahl im September 2017 vor.

Die CDU Koblenz hat (laut der Information eines Mitgliedes) zur Zeit gut 1000 Mitglieder.

Da Peter Babnik das Projekt "70.000 (plus) Erststimmen" für seine Kandidatur ausgerufen hat,

ist die Situation für die Bundestagswahl 2017 interessant.

Bei einer Wahlbeteiligung von über 70% (von ca. 200.000 Wahlberechtigten)  werden ca. 145.000 bis 150.000 Menschen

in Koblenz UND Umgebung zur Wahlgehen.

Eine Ergänzung durch ihn auf 3 Koblenzer MdB ist im Bereich des Möglichen.

Oder wie Peter Babnik sagt: "Am 24.09.2017 ist "Herzklopfen" angesagt!"

Nach intensivem Herzklopfen nach der "La Boheme" am So. 24.09.2017 ist eindeutig festzuhalten,

dass das Projekt "70.000plus" Erststimmen gescheitert ist.

Aus "3 Trümpfen" wurde 0,3%. Auch etwas mit 3.

Danke an die 383 WählerInnen, die den respektablen Erfolg möglich gemacht haben.

Danke auch an die Mitbewerber(in) für die faire Wahl-Informationsphase.

 

 

Anna, eine ehemalige Koblenzer Studentin schrieb mir dies:

 

"

Das wäre mein Statement, das du gerne so veröffentlichen darfst:
"Ich wünsche mir, dass Peter Babnik Bundestagsabgeordneter wird,

weil er sehr kreativ beim Lösen von Problemen ist und dabei nie den Menschen mit
seinen Bedürfnissen aus den Augen verliert.

Ich habe einige Zeit mit Peter Babnik zusammen arbeiten dürfen und bin überzeugt,

dass er sich treu bleiben und unbestechlich und hartnäckig für ein lebenswertes
Deutschland einsetzen wird."

Anna (ehemalige Koblenzer Studentin)

"

 

Ein weiteres Zitat/Statement einer Studierenden über Peter Babnik:

 

"Peter Babnik, er engagiert sich wo er kann, hört sich neue Dinge an, fragt nach und sobald es um das gemeinsame Miteinander geht,

setzt er sich mit ein."